Vorstellung von Betreuungskräften bei Verbrauchern

Der Vermittler muss geeignete Betreuungskräfte anhand eines Profilbogens dem Verbraucher vorstellen. Anhand des Profilbogens muss erkennbar sein, wer der Dienstleistungserbringer ist. Unabhängig vom Dienstleistungserbringer müssen die Profilbögen der vorgestellten Betreuungskräfte in Bezug auf den Inhalt identisch und somit vergleichbar sein. Insbesondere sollte der Vermittler intern ein einheitliches und durchgängiges Bewertungssystem zur Beschreibung der Sprachkenntnisse verwenden (bspw. Schulnotensystem 1 bis 6). Das Bewertungssystem für die Sprachkenntnisse sollte den Formulierungen im Bedarfserfassungsbogen entsprechen. Die Übermittlung des Profilbogens an den Verbraucher muss in Textform erfolgen. Sofern das Einverständnis zur Weitergabe der Daten seitens der jeweiligen Betreuungskraft vorliegt, muss der Profilbogen mindestens die folgenden Informationen in Bezug auf die jeweilige Betreuungskraft enthalten:

  1. Vorname, Initialen oder Referenznummer;

  2. Foto oder Video;

  3. Geschlecht;

  4. Altersgruppe;

  5. Staatsangehörigkeit;

  6. Vorerfahrung in der Betreuung und Pflege;

  7. Fort- und Weiterbildungen im Bereich Betreuung und Pflege;

  8. Erfahrungs- und Qualifikationsniveau:

  1. Betreuungskraft mit wenig oder keinen praktischen Erfahrungen;

  2. Betreuungskraft mit mindestens 12-monatiger praktischer Erfahrung;

  3. Betreuungskraft mit mehrwöchiger Aus- oder Weiterbildung (z. B. Betreuungsassistent);

  4. Betreuungskraft mit abgeschlossener Ausbildung in einem Pflegehilfsberuf (z. B. Altenpflegehelfer);

  5. Betreuungskraft mit abgeschlossener Ausbildung in einem Pflegeberuf (z. B. examinierte Altenpfleger);

Das PflegeInstitut ist eine wissenschaftliche Institution der Polnischen Arbeitgeberkammer IPP.

Kooperationspartner des Instituts sind:

  • Brighton&Wood | Büros: Warschau-Oppeln-Krakau-Flugplatz Radzieje (Rosengarten)/Ostpreußen – Der Berater für ausländische Dienstleistungserbringer in der Pflege
  • ELYSIUM | Lohnbuchhaltung, Buchhaltung, Outsourcing für Pflegeagenturen | Büros: Warschau-Oppeln-Krakau | www.Elysium-Europe.euKomplettlösungen für Dienstleistungserbringer in der Pflege

Die Tätigkeit des Instituts konzentriert sich auf der praxisnahen wissenschaftlichen Forschung und Weiterbildung im Bereich der Pflege der alten, kranken und behinderten Menschen in Deutschland durch die Pflegekräfte aus dem Ausland. Das Institut wurde in 2010 gegründet und hat zahlreiche Bücher zum Thema Einsatz ausländischer Pflegekräfte in Deutschland veröffentlicht. Das Institut bietet den ausländischen Pflegeunternehmen und den deutschen Vermittlern die Beratung im Bereich der grenzüberschreitenden Beschäftigung von Pflegekräften an. Weitere Schwerpunkte der Tätigkeit des Pflegeinstituts für ausländische Pflegeagenturen und für deutsche Vermittler sind die Gründung von Pflegeheimen in Polen, Kostenoptimierung bei der Entsendung, Vorbereitung der Musterunterlagen und Musterverfahren nach DIN SPEC 33454, sowie Audits der Dienstleistungserbringer nach DIN SPEC 33454. Das Institut führt auch die Weiterbildungskurse nach DIN SPEC 33454 durch.

Kontakt Formular

PflegeInstitut.eu

Kooperationspartner des Instituts sind:

  • Brighton&Wood | Büros: Warschau-Oppeln-Krakau-Flugplatz Radzieje (Rosengarten)/Ostpreußen – Der Berater für ausländische Dienstleistungserbringer in der Pflege
  • ELYSIUM | Lohnbuchhaltung, Buchhaltung, Outsourcing für Pflegeagenturen | Büros: Warschau-Oppeln-Krakau | www.Elysium-Europe.eu – Komplettlösungen für Dienstleistungserbringer in der Pflege

Die Tätigkeit des Instituts konzentriert sich auf der praxisnahen wissenschaftlichen Forschung und Weiterbildung im Bereich der Pflege der alten, kranken und behinderten Menschen in Deutschland durch die Pflegekräfte aus dem Ausland. Das Institut wurde in 2010 gegründet und hat zahlreiche Bücher zum Thema Einsatz ausländischer Pflegekräfte in Deutschland veröffentlicht. Das Institut bietet den ausländischen Pflegeunternehmen und den deutschen Vermittlern die Beratung im Bereich der grenzüberschreitenden Beschäftigung von Pflegekräften an. Weitere Schwerpunkte der Tätigkeit des Pflegeinstituts für ausländische Pflegeagenturen und für deutsche Vermittler sind die Gründung von Pflegeheimen in Polen, Kostenoptimierung bei der Entsendung, Vorbereitung der Musterunterlagen und Musterverfahren nach DIN SPEC 33454, sowie Audits der Dienstleistungserbringer nach DIN SPEC 33454. Das Institut führt auch die Weiterbildungskurse nach DIN SPEC 33454 durch.

Ich bin interessiert an weiteren Informationen über
(Geschäftsmodelle, Verträge und sonst. Dokumentation, Kalkulationen/Kostenoptimierung, A1-Formulare, Lohnbuchhaltung, Finanzbuchhaltung, Vertretung in Kontrollverfahren, Legale Entsendung von EU-Staatsangehörigen/Entsendung von Nicht-EU-Staatsangehörigen, Komplettlösungen (Gründung-Verwaltung-Abrechnung))